Teich winterfest

Teich winterfest machen

Im Herbst fallen etliche Arbeiten im Garten an. Neben dem Rasen, Stauden und Bäumen muss ein weiteres Element des Gartens auf die kalten Wintermonate vorbereitet werden: der Gartenteich. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt um Ihren Teich winterfest zu machen, denn nur so haben Flora und Fauna eine Chance, den frostigen Winter zu überstehen.

Ein Problem in den kalten Wintermonaten ist die Zersetzung der organischen Masse im Gartenteich. Die organische Masse verbraucht viel Sauerstoff, der aber unter einer gefrorenen Oberfläche und bei einer mangelnden Wasserumsetzung knapp wird.

Den Teich winterfest machen

1. Laub, Algen und Faulschlamm entfernen

Zunächst sollten Sie mithilfe eines Keschers heruntergefallenes Laub aus dem Teich entfernen. Dieses sieht nämlich nicht nur unschön aus, sondern gefährdet vor allem die Qualität des Wassers. Herabsinkendes Laub verbraucht viel Sauerstoff und vermodert langsam auf dem Teichboden. Es werden giftige Faulgase freigesetzt. Ein Laubschutznetz, dass über die gesamte Wasseroberfläche gespannt wird, kann Ihnen die Arbeit langfristig erleichtern. Achten Sie darauf, dass Laubschutznetz regelmäßig zu leeren. Vor dem ersten Schneefall sollte das Netzt außerdem abgenommen werden.

Befreien Sie zusätzlich den Teichboden regelmäßig von Ablagerungen. Vor allem im Winter wird der Teichschlamm sonst zum Problem. Er setzt giftige Schwefelwasserstoffgase frei, die aus einem zugefrorenen Teich nicht entfernt werden können. Ein Teichschlammsauger kann Ihnen das mühsame Entfernen erleichtern.

2. Ufer- und Wasserpflanzen zurückschneiden

Ein Rückschnitt der Ufer- und Wasserpflanzen ist essenziell für die Vorbereitung auf den Winter. Abgestorbene Pflanzenteile würden andernfalls in das Teichwasser fallen, zu Boden sinken und sich langsam zersetzen.

Vergilbte Blätter von Seerosen und anderen Schwimmpflanzen können Sie mit einer speziellen Teichschere mit einem langen Stiel problemlos vom Teichufer entfernen. Uferpflanzen wie Schilf oder Zyperngras werden zusammengebunden und etwa 20 Zentimeter hoch stehen gelassen. Durch die natürliche Bewegung der Pflanzen bleibt das Wasser länger eisfrei, denn bewegtes Wasser friert nicht so schnell ein.

Sumpfdotterblumen, Zwergrosen, Tannenwedel und Wasserlinsen überwintern problemlos in Ihrem Teich. Dagegen müssen frostempfindliche Pflanzen wie die Lotosblume und Wasserhyazinthe in einem mit ausreichend Wasser und Erde befüllten Eimer an einem hellen und frostfreien Ort überwintern.

3. Filter und Pumpe entfernen

Teichfilter und Pumpen, die nicht für frostige Temperaturen geeignet sind, müssen an einem frostfreien Ort eingelagert werden. Jetzt ist auch der ideale Zeitpunkt, um die Geräte zu reinigen und auf Beschädigungen zu überprüfen.

Tiere im Teich schützen

Damit auch die Fische in Ihrem Gartenteich gut durch die kalte Jahreszeit kommen, sollten diese ab einer Temperatur von zehn Grad nicht mehr zusätzlich gefüttert werden – sie verfallen bis ins Frühjahr in eine Winterstarre und ziehen sich in die tieferen Wasserschichten zurück. In diesem Zustand schlägt ihr Herz nur noch ungefähr einmal pro Minute und der Stoffwechsel kommt nahezu zum Erliegen. Bei starkem Frost kann es dazu kommen, dass Ihr Teich zufriert, dies kann aufgrund des mangelnden Sauerstoffs zur Gefahr für die Fische werden. Um das Zufrieren der Teichoberfläche zu verhindern, empfiehlt es sich frühzeitig einen Eisfreihalter über die tiefste Stelle des Teiches einzusetzen. Dieser hält konstant einen Kreis der Wasseroberfläche frei.

Schlagen Sie dagegen keine Löcher in die Eisdecke. Dadurch entsteht eine Druckwelle, die die Luftblasen der Fische schädigt und zum Tod der Tiere führen kann.

Menke – Ihre Experten für Gartenbau und Landschaftsbau

Ein Garten zum Wohlfühlen, und zwar das ganze Jahr – das ist unser Anspruch. Wir stehen Ihnen jederzeit bei der Vorbereitung Ihres Naturteiches zur Seite und helfen Ihnen bei der Umsetzung und Pflege, um Ihren Teich winterfest zu machen. Schreiben Sie uns eine Mail an info@menke-galabau.de oder rufen Sie uns unter der 0234 / 35 10 57 an. Alternativ können Sie uns auch direkt über unser Kontaktformular schreiben.

Menke Gartenbau und Landschaftsbau ist Ihr fachkundiger, leistungsfähiger und zuverlässiger Ansprechpartner für die Gartengestaltung und Gartenpflege in Bochum, Witten, Wiemelhausen, Wattenscheid, Langendreer und Dortmund.